Termine abonnieren (in Kalender wie Outlook, iCal oder Mobilgeräte hinzufügen)

  Salü miteinander,

Es guets Neuis! Ich hoffe, Ihr konntet frohe Festtage verbringen und seid nun gut im 2024 angekommen. Alles Gute, viel Freude und gute Gesundheit!

Während der letzten zwei Monate haben wir uns hauptsächlich mit „internen“ Arbeiten beschäftigt: Der 6TW24 vom MS Schwyz / Vierwaldstättersee hat einen neuen Platz, neben dem erfolgreich laufenden 6BAF22 vom Uni-Spital, erhalten. Ziel ist, diesen Motor ebenfalls laufen lassen zu können. Dazu musste ein Teil des Hochregallagers ebenfalls verschoben werden. Und dazu wiederum wurde der 12YD14 (aus der ehemaligen Lenkwaffenstellung Gubel) um seine Breite weiter westwärts gerutscht.

Des Weitern müssen nun auch noch ein paar Um- und Anbauten gemacht werden, einerseits um zukünftig das Abgas vom 6TW24 wegzuführen und andererseits um Kühlwasser hinzubringen. Dann braucht ja auch dieser Motor Brennstoff …

Anlässlich des Dieseltages stellten wir fest, dass der 3ZG9 (ehemals Feilenfabrik Schwarz, Winterthur) Wasser im Schmieröl hat. Das zeigte sich bei einer Ölkontrolle, dass das Öl eine weissliche Farbe hatte. Wie vermutet, gelangte das Wasser durch eine undicht gewordene frühere Reparatur nahe einer Zylinderführung dahin. Nun ist das Leck geflickt und das Öl gewechselt.

Kurz vor dem Dieseltag stellten wir fest, dass das Modell 4RS58 nicht mehr laufen will. Die Zeit war zu kurz für die Reparatur vor dem Dieseltag. Für die Fehlersuche (an der Steuerung vermutet) musste das 600kg schwere Modell (es ist ja hauptsächlich aus Eisen!) auf Böcke angehoben werden. Der Fehler war aber nicht dort, sondern im Elektro-Antrieb selbst, der im Bereich der hinteren beiden Zylinder, eingebaut ist. Ein „enger“ Arbeitsplatz für den Monteur.

Das Festungsmuseum Sasso San Gottardo beschäftigt uns zur Zeit „nur“ als Depot für die Druckluft-Anlagenteile. Im Augenblick ist der Drucklufbehälter der Firma Kaeser Kompressoren in Regensdorf, angeliefert worden. Es fehlen noch ein paar Kleinteile dazu. Wenn wir diese haben, werden wir uns mit der Beschaffung der Druckluftschläuche befassen. Ein Brennstofftank (ein Lastwagentank) ist in Aussicht. Dazu müssen wir jetzt die Befestigung dazu an der Wand aufzeichnen.

Kurz vor Weihnachten ist der 6LV22 Motor der historischen Appenzellerbahnen (AB-BCFm_2-4_56) bei uns eingetroffen. Die Revision dieses Motors wird uns nun diesem neuen Jahr 2024 stetig beschäftigen. Die Demontagearbeiten haben bereits begonnen. Er soll möglichst anfangs 2025 wieder laufen und eingebaut sein, damit er für das 125 jährige Jubiläum der Appenzellerbahnen wieder glänzt.

Nun noch das erste wichtige Datum für 2024 (siehe auch Jahresprogramm 2024, nach der GV hier auf der Web-Site):

·        13. Generalversammlung Freitag, 15. März 2024.

 

·        Mitglieder: Wir freuen uns immer wieder auf neue Mitstreiter, bzw. Mitschrauber*innen. Es können auch Nicht-Mechaniker bei uns mitmachen!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch an der Else-Züblin-Strasse 11 in Oberi. Am Dienstagnachmittag sind wir immer dort. Am ersten und dritten Dienstag auch schon am Vormittag, ab 10 Uhr.

Januar 2024